> Zurück

Information des SSKV und ASKV zu den aktuellen Entscheiden des Bundesrates vom 18.12.20

Heutschi René 20.12.2020

Der Bundesrat hat weitere Massnahmen beschlossen. Die neuen Massnahmen gelten ab dem 22. Dezember 2020 und sind bis zum 22. Januar 2021 befristet, können je nach aktueller Lage verlängert werden!     Zusätzliche Massnahmen nach dem 11. Dezember 2020, gültig per 22. Dezember 2020

  • Gastronomiebetriebe werden geschlossen.
    • Für die Festtage gibt es keine Ausnahmen.
    • Offen bleiben dürfen nur Betriebskantinen, Schulkantinen in obligatorischen Schulen sowie die Restauration für Hotelgäste.
    • Take-Away-Angebote und Lieferdienste bleiben erlaubt.
  • Museen, Kinos, Bibliotheken, Casinos, botanische Gärten und Zoos sowie andere Kultur- und Freizeiteinrichtungen (= unter anderem Kegelbahnen) werden geschlossen.
  • Kulturelle Aktivitäten bleiben in Kleingruppen möglich.
  • Veranstaltungen mit Publikum bleiben verboten.
  • Alternative Veranstaltungsformen bleiben gestattet, zum Beispiel online übertragene Veranstaltungen.
  • Die Bevölkerung wird dazu aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Die Menschen sollen ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum beschränken sowie auf nicht notwendige Reisen und auf Ausflüge zu verzichten.

    Weiterhin gültig:

  • Sämtliche kantonalen Vorgaben, welche strikter als die Vorgaben des Bundesrates sind, sind weiterhin gültig bis sie allenfalls auf kantonaler Ebene wieder gelockert werden.
  • Das heisst auch, dass wir bezüglich Sportkegeln keine schweizweit einheitlichen Regeln haben, nebst den Vorgaben des Bundesrates und BAG müssen die kantonalen Vorgaben zusätzlich berücksichtigt und respektiert werden!
    • Informiert euch entsprechend bei euren kantonalen zuständigen Stellen, ob Trainings und Wettkämpfe weiterhin erlaubt sind.
    • Ich appelliere an die Eigenverantwortung aller Kegler/innen, dass im Training oder an Wettkämpfen die Vorgaben strikte eingehalten werden!

 

Ergänzende Bestimmungen des Aargauer Regierungsrats

1. Restaurations-, Bar- und Clubbetriebe sind ab Sonntag, 20. Dezember 2020, 24:00 Uhr für das Publikum geschlossen. Ausgenommen von dieser Schliessung sind Lieferdienste für Mahlzeiten, ausschliesslich für das Personal zur Verfügung stehende Betriebskantinen (keine Gäste zugelassen), Kantinen von Spitälern und Pflegeheimen (keine Gäste zugelassen), Betriebe, die Speisen und Getränke als Take-away anbieten sowie Restaurationsbetriebe, die lediglich für Hotelgäste zur Verfügung stehen. Ausgenommen sind ebenfalls Mensen oder Tagesstrukturangebote der obligatorischen Schulen, die ausschliesslich Schülerinnen und Schülern, Lehrpersonen sowie Angestellten der Schule zur Verfügung stehen.

2. Öffentlich zugängliche Kultur-, Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe wie Kinos, Museen und Ausstellungshallen, Lesesäle von Bibliotheken und Archiven, Casinos und Spielhallen, Konzertsäle, Theater sowie geschlossene Bereiche von botanischen Gärten und Zoos sind ab Sonntag, 20. Dezember 2020, 24:00 Uhr für das Publikum geschlossen.

3. Öffentlich zugängliche Sport- und Wellnessbetriebe wie Sport- und Fitnesszentren, Kunsteisbahnen und Schwimmbäder (ausgenommen Zugehörigkeit Hotel mit ausschliesslichem Zugang für Hotelgäste) sind ab Sonntag, 20. Dezember 2020, 24:00 Uhr für das Publikum geschlossen.

4. Einkaufsläden und Märkte sind ab Sonntag, 20. Dezember 2020, 24:00 Uhr für das Publikum geschlossen. Davon ausgenommen sind Lebensmittelläden und sonstige Läden (z.B. Kioske, Tankstellenshops), die Lebensmittel oder andere Güter des dringenden und täglichen Bedarfs verkaufen. Ausgenommen von der Regelung sind zudem Lebensmittelmärkte im Freien oder in nicht geschlossenen Räumen (nicht aber Weihnachtsmärkte). Ausgenommen sind ferner Apotheken, Drogerien und Läden für medizinische Hilfsmittel (z.B. Brillen und Hörgeräte), Verkaufsstellen von Telekommunikationsanbietern, Reparatur- und Heimwerkergeschäfte und Blumenläden. Zulässig ist die Abholung bestellter Waren vor Ort.

5. Erotik- und Sexbetriebe sind ab Sonntag, 20. Dezember 2020, 24:00 Uhr für das Publikum geschlossen.

6. In Abweichung von Art. 3c Abs. 1 der Covid-19-Verordnung besondere Lage sind ab Sonntag, 20. Dezember 2020, 24:00 Uhr Menschenansammlungen von mehr als 5 Personen im öffentlichen Raum, namentlich auf öffentlichen Plätzen, auf Spazierwegen und in Parkanlagen, verboten.

7. Bei Nichtbefolgen der gemäss Ziffern 1 bis 6 angeordneten Massnahmen werden diese zwangsweise durchgesetzt, nötigenfalls mit Hilfe der Polizei. Bei fortgesetzter Missachtung kann die Kantonsärztin den Betrieb schliessen.

Ausführliche Information des Kantonsärztlichen Dienstes Aargau